Most things are more than the sum of its parts
 



Most things are more than the sum of its parts
  Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   10.11.16 16:58
    autobinarysig101@gmx.com


http://myblog.de/fittyfruits

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
warum Männer immer wieder rückzieher machen

Wieso machen so viele Männer immer wieder einen rückzieher, obwohl es doch gerade so perfekt zu laufen scheint? Erst tut er alles für dich, ist immer sofort an Ort und Stelle, erkundigt sich nach dir, es fühlt sich schon beinahe an wie eine Beziehung und von heute auf morgen ist plötzlich alles anders.

Er wird einsilbig, Abweisend komplimente werden seltener. Jeh nachdem schaut er sich vielleicht sogar nach anderen Frauen um. Viele potentielle Beziehungen verlaufen gerade diesen weg, in der sich der Mann erstmal um alles bemüht und dann, leider nicht selten nach dem ersten Sex, nimmt das Interesse ab bis man letzendlich höchstens noch sexuell miteinander verbunden ist. Solche Abläufe kommen auch häufig ohne sex zustande, aber woran liegt das? und warum ist es für uns Frauen so schwer damit um zu gehen? 

Ablehung von einem Mann ist für uns frauen der größte schlag ins Selbstbewusstsein. auch wenn wir uns zunächst garnicht so sicher waren, ob der mann überhaupt der richtige für uns ist sobald wir abgewiesen werden nehmen wir das unheimlich persönlich. Suchen einen grund für die ablehnung, meistens schieben wir es dann auf unser äußeres. 'wir sind nicht schön genug' oder noch schlimmer, wir zerbrechen und ewigkeiten den Kopf darüber, was wir falsch gemacht haben. 'ich war zu anhänglich', oder rufen uns situationen in den Kopf zurück in denen wir vielleicht etwas falsches gesagt haben könnten. Wir zweifeln an charactereigenschaften. 'erst fand er mich hübsch aber mein character hat es kaputt gemacht' oder 'er wollte von anfang an nur mit mir ins bett' und der zunächst garnicht so vollkommend scheinende Mann wirkt auf uns auf einmal wie der absolute Traummann. 

Wir versuchen mit spielchen 'interessanter' zu wirken, manchmal funktioniert das sogar für eine weile aber letzendlich landet man so in einem Teufelskreis, denn der Mann hat einfach schon lange entschieden dass es für ihn nicht reicht für eine Beziehung. Selbst wenn es garnicht um eine Beziehung ging, sondern es vielleicht eine einmalige sache war, die sache mit der ablehung bleibt immer die selbe. 

Aber wie kommt es, dass Männer sich so verhalten? ist es vielleicht einfach eine masche, frauen ins bett zu bekommen? 

Nein. es geht hierbei mehr dadrum dass Männer ein viel tiefer verwurzeltes Freiheitsgefühl haben als die meisten Frauen sich auch nur vorstellen können. Wir frauen sind anders gestrickt. wir sind erstmal skeptisch, warten ab was es noch für andere anwärter gibt bevor wir uns auf einen ganz bestimmten Mann einlassen. Wägen also alle angebote erstmal ab und schauen welche Mann uns am besten behandelt, am besten zu uns passt. Sobald wir zu dem schluss gekommen sind, dass ein Mann gut für uns ist wollen wir diesen auch behalten. Männer hingegen wollen die herausforderung, eine ganz bestimmte Frau zu erobern. Setzen von anfang an ihre kraft ein um diese Frau zu beeindrucken, für sie da zu sein und sich von ihrer besten seite zu zeigen. Diese frau wirkt auf sie besonders, auch wenn sie sie noch garnicht so gut kennen. Man darf die ganzen Versuche des mannes und die ganzen komplimente also ruhig ernst nehmen, diese sind wirklich ernst gemeint und der Mann hat auch wirklich tieferes interesse an der Frau. aber ab irgendeinem zeitpunkt kommt ein umbruch. 

In diesem moment des Umbruchs, stellt die Frau fest, Hey, dieser mann ist gut zu mir er gefällt mir echt gut vielleicht könnte aus uns ja was werden. Ich verbringe lieber zeit mit ihm als mit anderen Männern, denn er hat was was ich total anziehend finde. Im selben moment stellt der mann unbewusst fest, dass seine mühe sich gelohnt hat, dass er die frau bekommen wird und in dem moment schaltet sich sein Kopf ein. war es vielleicht zu voreilig in diese Frau zu investieren? gibt es nicht vielleicht noch andere die ich mir noch garnicht so genau angeschaut habe? ich habe mich ja viel zu sehr auf diese eine frau fokusiert, eigentlich habe ich mir garnicht überlegt dass ich meine Freiheit noch ein wenig weiter behalten möchte, und mich weiter umschauen will. Bei der Frau ist dies anders, durch die anfängliche skepsis und die mehreren versuche und das abwägen von anderen angeboten vor der entscheidung für den mann, hat die frau diesen prozess schon überwunden.

 Die daraus folgende abweisung des Mannes löst gerade diese selbstbewusstseins verletzenden reaktionen in der Frau aus die oben schon beschrieben wurden. Unbewusst hat sie sich schon immer mehr zu dem mann bewegt, weil sie gemerkt hat dass er gut für sie ist und die ablehnung ist für sie ein totaler schlag ins gesicht. 

muss es aber nicht sein! Denn wenn man mal erhlich ist, hat dies nichts mit einem persönlich zutun. natürlich hat der mann irgendwie gemerkt, dass es nicht hundert prozent das richtige ist, aber das hängt auch mit total vielen äußeren faktoren zusammen wie eben diese Freiheitsverlust angst durch die die Frauen schon gegangen sind, die beim Mann allerdings erst ein bisschen später stattfindet. Das hat nichts mit charactereigenschaften zutun, nichts mit der eigenen schönheit, denn dass der mann einen schön und sympathisch findet hat er schon  bewiesen mit den anfänglichen bemühungen.

Man muss seinen stolz zusammenraffen, und es sehen wie es tatsächlich ist: ein gescheiterter versuch der irgendwie für einen selber blöd geendet ist da man erst irgendwie total unsicher war aber danach irgendwie doch wollte. Die frauen sind meistens dann in der blöderen position, aber sich zu sagen es gibt auch Männer bei denen meine eigene schönheit und meine eigene stärke ausreichen, dass er seine freiheit garnicht mehr haben will, und diesen mann den ich so überzeugen kann, der ist es mir wert. Denn so ein bemühender Mann aus der anfangszeit zeigt sowieo meist erst später sein wahres Gesicht und wer weiß ob es dann überhaupt gut gegangen wäre. 

Das Fazit ist also, dass es nicht die Schuld von uns frauen ist wenn männer es sich plötzlich 'doch nochmal anders überlegen' und das wir aufhören müssen uns selber als Grund von ablehung und zurückweisung zu sehen sondern weiter geradeaus schauen bis wir einen mann finden bei dem es passt. oder bis er besser gesagt uns findet. :-) 

Dies gilt natürlich nivht für jeden einzel fall, oft machen frauen auch doch einen rückzieher oder es kommt auch einfach eine beziehung zu stande. aber hier mal eine kleine erklärung für das ego der frau. 

9.4.15 13:53
 
Letzte Einträge: Die Liebe als Sinn des Lebens


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung